Franz Armbruster "Skizzen auf Noten"

Vernissage - Donnerstag 12.09.2024 19:00 Uhr - ABC Galerie

Franz Armbruster, ein Theatermaler, analysierte in Zeichnungen sowohl die Charaktere von Schauspielern als auch ihre Rollen. Besonderes Interesse weckten bei ihm auch die Musiker, die zwar im Orchestergraben unsichtbar sind, aber einen wesentlichen Beitrag zum Musiktheater leisten. Armbruster wandte eine Technik an, bei der er verschiedene Aspekte gleichzeitig auf das Papier bannte und sie zu einem harmonischen Ganzen verquirlte. Die unterlegte Notenschrift förderte die „Mitarbeit“ des Betrachters. Der Zyklus und Kalender wurden 1989 im Bruckner Haus vorgestellt, da die grundlegenden Noten aus Bruckner Werken stammen und die Musiker Mitglieder des Bruckner Orchesters waren. Armbruster verwendete Kopien von Noten als Untergrund für einen Lithographie-Zyklus, aus dem der vorliegende Kalender entstand.

Freier Eintritt